Reisetipp Düsseldorf

Heinrich Heine in China

Büste von Heinrich Heine in Chongqing

Düsseldorf

Heinrich Heine

Heinrich Heine in der Partnerstadt von Düsseldorf


Inzwischen ist Düsseldorf Stolz auf seinen Sohn Heinrich Heine: Der nicht gerade als Romanitker verschrieene Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf - Joachim Erwin - brachte eine Büste des zu Lebzeiten verschmähten Sohnes der Stadt nach Chongqing in China. Chongqing ist die chinesische Partnerstadt der Rheinmetropole. Gemeinsam mit dem dortigen Bürgermeister Wang Hongju enthüllte Erwin das Denkmal im neuen Drei- Schluchten-Museum. Die Übergabe der Heine-Büste fand statt im Rahmen des 5. Asia Pacific Cities Summit.


Die Büste selbst ist ein Abguss der Bronzeplastik von Arnold Frische aus dem Jahr 1897. Das Orginal der Heine Statue findet sich im Heirich Heine Museum in Düsseldorf. Chongqing kann sich durchaus geehrt fühlen: Die Stadt Düsseldorf hat erst vier Heine Statuen an Partnerstädte verschenkt: Bisher stehen die Geschenke der Stadt in Haifa, Warschau und Moskau.


Die Partnerstadt Chongqing ließ sich ebenfalls nicht lumpen: OB Wang Hongju schenkte auch eine Statue nach Düsseldorf: Eine Büste des chinesischen Kämpfers Zuo Rong, der Ende des 19. Jahrhunderts gelebt hatte. Die Büste ist ein Werk vom Professor Guo Xuanchang der Universität von Chongqing. Düsseldorf kann sich hier wirklich geehrt fühlen: Eine der bekanntesten Büsten von Guo Xuanchang ist eine 3,7 Meter hohe Statue von Deng Xiaoping, die vom Zentralkommitee der KP in China zu dessen 100sten Geburstag nach Sichuan verschenkt wurde. Guo Xuanchang kennt Düsseldorf übrigends gut: vor 40 Jahren hatte er hier an der Kunstakademie studiert.


(13.10.2005)

Empfehlung für Düsseldorf Besucher


Chongqing Reiseführer

- werbung -